CREDITSHELF DIGITALMAGAZIN

Was war zu tun?

Seit 2018 konzeptionieren und realisieren wir für das Frankfurter Fintech creditshelf ein eigenes Kundenmagazin. Ergänzend zum gedruckten Magazin sollte nun auch ein Digitalmagazin den Außenauftritt von creditshelf verstärken. Digitale Magazine können wirkungsvoll an die Bedürfnisse der Leser angepasst werden und das klassische Leseerlebnis durch multimediale Inhalte (z. B. Einbindung von YouTube-Videos, Social-Media-Posts) und praktische Features bereichern. Ein weiterer Vorteil ist die Möglichkeit der Vernetzung über Social-Media-Kanäle und andere Webpräsenzen. So lässt sich (kostengünstig) die Reichweite steigern. 

 

Was haben wir gemacht?

Als Grundlage diente das Printmagazin von creditshelf. Die Online-Leser haben die Möglichkeit, sich digital nacheinander durch die Seiten zu klicken oder direkt über das Navigationsmenü die für sich interessanten Beiträge anzusteuern. Artikel können aus dem Digitalmagazin direkt auf verschiedenen Netzwerken geteilt werden. Dadurch profitiert creditshelf von einer nutzerübergreifenden Reichweite und einem kontinuierlichen Ausbau der Zielgruppe. Durch die Anpassung an mobile Endgeräte ist das Digitalmagazin zudem von unterwegs via Smartphone einfach abrufbar. Durch die Möglichkeit der Suchmaschinenoptimierung finden digitale Magazine außerdem mehr Beachtung als ins Netz gestellte PDFs. So wird aktiv mehr Traffic, mehr Reichweite und mehr Vielfalt im Medienmix einer Marke erzeugt.

Auf diese Art und Weise lässt sich mit dem digitalen Wandel Schritt halten!

Sie haben Lust auf ein eigenes Magazin

Kein Problem! Fragen Sie einfach an und lassen Sie uns über Ihr neues Kunden- oder Mitarbeitermagazin reden. Wir freuen uns, Sie und Ihr Unternehmen kennen zu lernen.

Start typing and press Enter to search

Shopping Cart