Sieben Fragen zur Kommunikation an: Michelle Becker von NAVAX

Portrait Michelle Becker von NAVAX

In unserem PR-Blog zählt nicht nur Content, sondern auch kreative Köpfe. Deshalb lassen wir hier regelmäßig Profis aus Marketing und Kommunikation zu Wort kommen. Diesmal ist Michelle Becker am Start. Sie ist Content Marketing Specialist am Kölner Standort der NAVAX GmbH – einem IT-Beratungsunternehmen. Im Interview erzählt sie über die Macht von To-do-Listen, was das A und O bei abteilungsübergreifenden Projekten ist und wie sich morgens die Müdigkeit aus den Körperzellen vertreiben lässt – here we go!

1. Beschreibe deine Tätigkeit bitte in drei Sätzen.

Als Content Marketing Specialist bin ich für den Finanzdienstleistungssektor zuständig und befasse mich sowohl strategisch als auch operativ mit so ziemlich allem, was Marketing ausmacht – von der Erstellung von Website- und Social-Media-Inhalten über Leadgenerierung, Design und Eventorganisation bis hin zum Branding. Zudem begleite ich meine KollegInnen regelmäßig zu unterschiedlichen Veranstaltungen, um neue Kontakte zu knüpfen und bestehende zu vertiefen. Die ein oder andere Reise – auch zur Unternehmenszentrale in Wien – gehört somit zu meinem Berufsalltag dazu.

2. Wann macht dir die Arbeit den meisten Spaß?

Am meisten Spaß macht es, mit dem Team gemeinsam an Projekten zu arbeiten. Besonders der Austausch mit meinen KollegInnen im Vertrieb ist mir sehr wichtig, um zu erfahren, was den Markt beschäftigt – als Neuling in der Branche ist das umso spannender. Zusätzlich gefällt mir, dass ich das Marketing für den Finanzdienstleistungssektor verantworte und eigene Ideen einbringen kann.

3. Kaffee oder Kicker: Was sorgt für den täglichen Motivations-Schub?

First things first: erstmal Kaffee, dann kann der Tag starten! Ebenfalls hilfreich ist das morgendliche HIIT-Workout, das die Müdigkeit aus allen Körperzellen vertreibt. Und falls das alles mal nicht helfen sollte: Lieblingsplaylist an und durch die Wohnung tanzen (letzteres ist im Büro allerdings ein wenig schwierig umzusetzen). 

4. Mit welcher Strategie gehst du an neue Herausforderungen?

Neue Herausforderungen lassen sich gut in kleinere Tasks unterteilen, daher lege ich zu Beginn eine To-do-Liste an, die ich strukturiere und daraus eine erste Priorisierung erstelle. Im nächsten Schritt setze ich mich mit den beteiligten KollegInnen zusammen und bespreche Schritt für Schritt, ob die Einteilungen plausibel sind und in welchem Zeitraumen sie umgesetzt werden können. Dann kann es losgehen!

5. Wofür holst du dir externe Partner an Bord?

Praktischerweise sind wir intern bereits sehr gut und breit aufgestellt, sodass wir viele Dinge inhouse umsetzen können. Zudem unterstützen wir uns gegenseitig und teilen unsere Kenntnisse miteinander, sodass wir sehr unabhängig arbeiten und als Allrounder vieles abwickeln können. Wenn mal ein Engpass entsteht oder wir intern nicht die Expertise beziehungsweise Ausrüstung haben – beispielsweise bei Videodrehs – arbeiten wir meist mit Agenturen zusammen.

6. Auf welches Projekt bist du heute besonders stolz?

Stolz bin ich auf das erste von mir erstellte Marketingkonzept, das in engem Austausch mit meinen VertriebskollegInnen entstanden ist. Die eigenen Eindrücke mit den Erfahrungen aus dem Team und den Bedürfnissen sowie Erwartungen des Marktes zusammenzubringen, ist eine Challenge, die das Projekt nicht langweilig werden lässt. Jetzt fehlt nur noch die Umsetzung, dann bin ich besonders stolz. 😊

7. Aus welchem Fehler hast du viel gelernt?

Fehlerkultur auszuleben, ist in meinen Augen wahnsinnig wichtig. Ich glaube, am meisten gelernt habe ich in meiner Anfangszeit und den ersten Projekten als Vollzeitkraft – vor allem bei bereichsübergreifenden Projekten ist es entscheidend, durchzugreifen und Kompromisse zu finden. Alle arbeiten auf ein gemeinsames Ziel hin, Kommunikation ist hier das A und O.

Vielen Dank für deine Story!

Sie haben etwas zu erzählen? Wir sind ganz Ohr!

Unser Blog lebt von Gesichtern und Geschichten aus Marketing und Kommunikation. Unsere Community ist auch schon gespannt auf Ihre Erzählung, liebe Leserin, lieber Leser. Stellen Sie sich doch einmal unseren sieben Fragen und melden Sie sich bei unserer Ansprechpartnerin Ilka Stiegler: stiegler@abg-partner.de oder 0351 437 55 11. Gern erfahren Sie von unserer Expertin auch mehr über unsere Arbeit.

Share on

There are no comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Start typing and press Enter to search

Shopping Cart