So nutzen Unternehmen Instagram richtig

Monatlich wird Instagram von mehr als einer Milliarde Menschen verwendet. Etwa 90 Prozent aller NutzerInnen folgen dabei mindestens einem Unternehmen. In knapp zehn Jahren hat sich das Medium von einer Foto-Sharing-App zu einer zentralen Drehscheibe für geschäftliche Aktivitäten entwickelt. Doch ein Account allein bringt Firmen noch keine Follower. Deshalb erklären wir hier, wie Unternehmen Instagram richtig nutzen.

Wann lohnt sich Instagram überhaupt?

Da das soziale Netzwerk eine eher jüngere Zielgruppe anspricht, lohnt sich ein Business-Account insbesondere dann, wenn sich auch das Produkt oder die Dienstleistung eines Unternehmens an diese Personen richtet. Instagram lebt hauptsächlich von Fotos und Videos, weswegen ein Business-Account kontinuierlich mit kreativen und aktivierenden Bildformaten überzeugen sollte. Dadurch kann von den hohen Interaktionen profitiert werden, die Instagram im Vergleich zu anderen sozialen Netzwerken bietet.

So nutzen Unternehmen Instagram richtig: Instagram-Business-Account einrichten

Nachdem die Instagram-App installiert wurde, wird zuerst das Profil eingerichtet. Folgendes ist dafür nötig:

  • Ein aussagekräftiges Profilbild mit Wiedererkennungswert
  • Eine Unternehmensbeschreibung – kurz und stichhaltig
  • Ein Link zur Webseite / zum Impressum des Unternehmens

Nach der Einrichtung des Profils ist dieses in einen Business-Account umwandelbar. Dazu werden zuerst die „Einstellungen“ geöffnet und hier dann „In Business-Profil umwandeln“ ausgewählt. Im Anschluss muss der Account mit der Facebook-Seite des Unternehmens verknüpft werden. Das Einrichten von Instagram und die Erstellung eines Business-Accounts nehmen etwa 15 Minuten in Anspruch

So nutzen Unternehmen Instagram richtig – Vorteile eines Business-Accounts

Durch einen Business-Account wird insbesondere von umfangreichen Statistiken und Kontaktmöglichkeiten profitiert. Es gibt nicht nur eine Statistik über erhaltene Likes, sondern auch über Interaktionen, Reichweite, Impressionen und darüber, wie oft ein Bild gespeichert und geteilt wurde.

Außerdem ist es möglich, Anzeigen auf Instagram zu schalten – dies wird über den Facebook-Anzeigen-Manager gesteuert. So können nicht nur Fotos und Videos beworben, sondern auch ganze Kampagnen durchgeführt werden.

Ein weiterer Vorteil ist, dass die Telefonnummer des Unternehmens, eine E-Mail-Adresse oder ein Standort hinterlegt werden können. Die Kundschaft startet bei Bedarf einfach direkt über einen Button im Profil einen Anruf, schreibt eine E-Mail oder lässt sich zum Standort des Unternehmens navigieren.

So nutzen Unternehmen Instagram richtig: Strategie für den Business-Account

Geht es um die strategische Ausrichtung, sollten sich Kommunikationsverantwortliche zuerst zwei Fragen stellen: Sind 1) personelle Kapazitäten vorhanden, um den Account regelmäßig mit Content zu füllen? Und 2): Bieten sich fortlaufend Gelegenheiten für interessante und ansprechende Bilder oder Videos, mit denen neue Kundinnen und Kunden gewonnen werden können?

Wenn ja, dann ist wie folgt vorzugehen:

  1. Ziele definieren
  2. Wettbewerber kennen(lernen)
  3. Zielgruppe und Inhalte bestimmen
  4. In die Kommunikation starten
  5. Regelmäßig Statistiken nutzen
  1. Ziele definieren

Bei der Zielsetzung sollten Unternehmen beachten, dass Instagram von Emotionen lebt. Klassische Werbeanzeigen sind auf dem sozialen Medium daher selten erfolgreich. Um Kommunikationsmaßnahmen hier erfolgversprechend zu gestalten, ist es empfehlenswert, Personen und ihre Erlebnisse in den Vordergrund zu stellen. Mögliche Ziele können dabei sein:

  • Bekanntheit der Marke steigern
  • Image des Unternehmens optimieren
  • Aufmerksamkeit für ein bestimmtes Produkt erzeugen
  • Wettbewerber kennen(lernen)

Nachdem die Ziele definiert wurden, sollte das Branchenumfeld genau analysiert werden: Welche Wettbewerber sind auf Instagram vertreten? Wie werden deren Kanäle bespielt? Was läuft gut – was nicht? Welche Hashtags werden verwendet? Eine Social-Media-Wettbewerbsanalyse deckt die Stärken und Schwächen der Konkurrenz auf – und hilft, die eigene Social-Media-Strategie zu formulieren.

  • Zielgruppe und Inhalte bestimmen

Wie in jedem Bereich des Marketings, ist es wichtig, die Zielgruppe zu kennen: Welche Altersgruppen umfasst sie? Was sind die Vorlieben der User? Zu welcher Uhrzeit sind sie besonders aktiv? Wurden entsprechende Antworten gefunden, sollten Themen und Beiträge auch genau danach geplant und umgesetzt werden. Hashtag-Aktionen, Gewinnspiele oder Storys können ein Unternehmensprofil zusätzlich beleben.

  • Los geht’s: In die Kommunikation starten

Loslegen heißt nicht nur, eigene Inhalte zu posten. Auf Instagram ist es besonders wichtig, interaktiv zu agieren: Liken von Bildern und Kommentieren von Beiträgen sind an der Tagesordnung. Dabei sollte stets darauf geachtet werden, dass Sprache und Interaktionsweise zum Rest des Unternehmensauftritts passen. Außerdem dürfen die Interaktionen nicht als zu werblich wahrnehmbar sein.

  • Regelmäßig Statistiken nutzen

Bei einem Instagram-Business-Account können folgende Dinge in den Statistiken eigesehen werden:

  • „Gefällt mir“-Angaben
  • Kommentare
  • Gespeicherte Posts
  • Impressionen (Wie viele Personen haben einen Post angesehen, gegebenenfalls mehrfach)
  • Reichweite (Wie vielen Personen wurde ein Post angezeigt – nicht mehrfach)
  • Interaktionen

Beim konsequenten Auswerten dieser Statistiken kann viel für zukünftige Posts gelernt werden. Zum Beispiel welches Content-Format am besten für die Zielgruppe geeignet ist, oder welche Themen nicht bei der Community ankommen.

So nutzen Unternehmen Instagram richtig: Fragen Sie uns!

Neben einem erfolgreichen Instagram-Account gibt es noch viele weitere Mittel und Wege, um die Unternehmenskommunikation zu beleben. Ein passender Internetauftritt, ein schlüssiges Corporate Design und eine effektive Öffentlichkeitsarbeit sind wichtige Teile davon. Sie suchen für all das Profis? Wir unterstützen Ihr Unternehmen gern bei der Entwicklung und Umsetzung wirkungsvoller Kommunikationsmaßnahmen.

Ihre Ansprechpartnerin Ilka Stiegler freut sich auf Ihre Anfrage: +49 351 4375511 oder: stiegler@abg-partner.de

Share on

There are no comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Start typing and press Enter to search

Shopping Cart