Markenpositionierung im Mittelstand – fünf Tipps für eine starke Marke

Wer soll all die Produkte kaufen? Tatsache ist: Viele Märkte sind heute mehr als gesättigt. Angesichts der Digitalisierung sowie neuer Kommunikationswege wird es für kleine und mittlere Unternehmen immer wichtiger, sich von der Konkurrenz abzuheben. Um in der Unternehmenslandschaft weiterhin herauszustechen und somit einen Wettbewerbsvorteil zu haben, führt kein Weg an einer gezielten Positionierung der Unternehmensmarke vorbei.

Eine starke Marke

Markenpositionierung definiert strategisch, wie die Zielgruppe eine Marke wahrnimmt, welche Emotionen sie auslöst und was sie von anderen Marken unterscheiden soll. Gemeinsam mit der Markenidentität bildet die Positionierung die Grundlage für eine erfolgreiche Markenführung und -strategie. Die Ziele dabei: ein langfristiger Wettbewerbsvorteil und eine gewissermaßen persönliche Beziehung der KundInnen zum Unternehmen und dessen Angebot. Die Zielgruppe sollte eine Marke wie einen vertrauten, geachteten oder sogar geliebten Menschen sehen.

Erfolgreiche Markenpositionierung

Ganz gleich, was Unternehmen zu bieten haben, sie möchten in ihrem Bereich stets an der Spitze stehen. Dazu müssen Stärken allerdings so ausgearbeitet werden, dass sie der Wahrheit entsprechen, sich zugleich aber ausreichend vom bestehenden Markt abheben. Der Blick auf die Konkurrenz kann hierbei nicht schaden. Mithilfe einer Marktanalyse lässt sich oftmals eine Positionierung finden, die so noch nicht besteht und die eine gute Entwicklung verspricht.

Noch wichtiger sind allerdings die eigenen KundInnen. Vor grundlegenden Veränderungen einer Marke oder des Angebots sollten UnternehmerInnen sich immer zuerst die Frage stellen: Was wollen unsere KundInnen? Mithilfe einer fundierten Antwort können Angebote perfektioniert und die optimale Position für eine Marke herausgearbeitet werden. Stehen die Bedürfnisse von Kundinnen und Kunden im Mittelpunkt, sind diese meist zufriedener, binden sich eher an eine Marke und gehen Veränderungen mit. Die folgenden fünf Positionierungsgrundsätze gelten als wahre Booster für eine starke Marke:

1. Werte kennen

Bevor Werte nach innen und außen vermittelt werden können, müssen sie natürlich zunächst erst einmal formuliert werden. Hierfür bietet es sich an, gemeinsam mit Vertretern verschiedener Abteilungen einen Wertekatalog zu erstellen. Die Werte müssen dabei nicht ausschließlich dem Ist-Zustand entsprechen, sondern können auch als Wegweiser für die weitere Entwicklung fungieren.

2. Charakterstärke

Eine Marke benötigt einen klar definierten Charakter. Diesem sollte das Unternehmen fortan treu bleiben. Dazu gilt es, die ermittelten und festgehaltenen Werte auch mit allen Unternehmensebenen zu teilen. Erst wenn Werte verinnerlicht sind und wirklich gelebt werden, können sie auch authentisch nach außen getragen werden.

3. Symbole schaffen

Ziel ist es, dass die Marke anhand eines Zeichens immer und überall erkannt wird. Das heißt: Logos und andere Symbole clever und kontinuierlich in der Kommunikation einsetzen.

4. Social Media verwenden

Eine Marke ist nicht nur irgendein Produkt eines Unternehmens – sie lebt auch von der Markengemeinde. Also: Community identifizieren und pflegen.

5. Vollständigkeit

Eine Marke muss für die Zielgruppe an allen möglichen Berührungspunkten erlebbar sein. Der Einsatz von Multisensorik kann das Kundenerlebnis deutlich verstärken: Wie sieht eine Marke aus, wie schmeckt und wie riecht sie? Wie hört oder wie fühlt sie sich an?

Best Practice

Viele Großunternehmen zeigen bereits, wie erfolgreiche Markenpositionierung aussehen kann. Darunter ist auch das Unternehmen Singapore Airlines: Die Flüge sollen den Gästen als einzigartiges Erlebnis in Erinnerung bleiben. Um die Kundenbindung zu stärken, setzt die Fluglinie deshalb auf multisensuales Marketing und bietet immer wieder Neuheiten. Vom Unternehmenslogo eines Kranichs über die Bewirtung durch die Singapore Girls bis hin zum eigenen Entertainment-System und Kabinenduft, bietet die Fluggesellschaft ein spezifisches Markenerlebnis. Dem Erfolg dieses Service und der sensuellen Strategie versuchen Marktteilnehmer entsprechend nachzueifern.

Setzen Sie auf eine starke Marke!

Immer mehr kleine und mittlere Unternehmen lassen sich von solchen Erfolgsbeispielen inspirieren und arbeiten gezielt an der Positionierung ihrer Marke. Sie auch? Unsere Marketingexpertinnen unterstützen Sie auf diesem Weg gern mit einer zielführenden Strategie und passenden Maßnahmen! Ihre Ansprechpartnerin Ilka Stiegler freut sich auf Ihre Anfrage: +49 351 4375511 oder: stiegler@abg-partner.de

 

Share on

There are no comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Start typing and press Enter to search

Shopping Cart