Marketingagentur und Unternehmen: fruchtbare Partnerschaft?

Öffentlichkeitsarbeit macht sich nicht von selbst, klar. Es erfordert viel Zeit, Arbeit und Energie, passende Strategien zu entwickeln und die Kommunikationsmaßnahmen dann erfolgreich umzusetzen. Daher ist es keine Seltenheit, dass sich auch Firmen mit eigenen Marketingverantwortlichen Unterstützung bei externen Partnern suchen. Die Zusammenarbeit zwischen Marketingagentur und Unternehmen erfordert eine gute Abstimmung.

Lohnt die Zusammenarbeit von Marketingagentur und Unternehmen?

Je größer, komplexer oder kommunikativer ein Unternehmen ist, desto schwieriger wird es meist für eine einzige verantwortliche Person, diesen Job zu stemmen. Genau hier kommt die Agentur ins Spiel: „Wir sehen uns als Sparringspartner für Marketingverantwortliche“, erklärt Nora Körner, PR Consultant bei ABG Marketing, und fügt hinzu: „Gerade im Mittelstand ist häufig eine Einzelkämpferin oder ein Einzelkämpfer für alle Bereiche der Unternehmenskommunikation verantwortlich. Sie oder er muss oft die Strategie allein entwickeln und alle Maßnahmen umsetzen.“ Im Alltag bedeute das laut der Expertin häufig: verschiedene Standorte oder Bereiche gleichzeitig unterstützen, manchmal mehrsprachigen Content entwickeln, die Social-Media-Kanäle bespielen, die Presse für mögliche Veröffentlichungen ansprechen, Texte schreiben, die Website ausbauen, Fotos machen, Präsentationen bauen, Newsletter und Vertriebsunterlagen erstellen – und dann bitte gern auch noch kreative Kundengeschenke im Unternehmensdesign vorhalten. „Das funktioniert nicht immer reibungslos. Wir als Agentur sind hier breit aufgestellt und können praktische Unterstützung und strategische Erfahrung bieten. Dabei ergänzen wir dort, wo Marketingverantwortliche keinen Schwerpunkt haben oder einfach mehr „(Wo)Manpower“ benötigt wird. Auch eine Zusammenarbeit ‚auf Zuruf‘ – je nachdem, was gerade benötigt wird –, können wir in der Regel umsetzen.“

Marketingagentur und Unternehmen: DIY hilft nicht immer

Oft stellt sich dem Unternehmen eine berechtigte Frage: Warum sollten wir eine Agentur damit beauftragen, unsere Ideen an die Öffentlichkeit zu tragen? Wir wissen doch selbst am besten, wie wir gesehen werden wollen? Gegenfrage: Baut das Unternehmen seine Maschinen und Fahrzeuge selbst, vertritt es sich selbst in Rechtsdingen und Steuerfragen, wird das Mittagessen für die Belegschaft von einem eigenen Mitarbeiter gekocht, reinigen Mitarbeitende die Büroräume und reparieren Schäden am Firmengebäude selbst? Manches regelt ein Unternehmen vielleicht intern, bei anderen Dingen verlässt es sich wiederum ganz selbstverständlich auf spezialisierte Partner. Und so ist es auch bei Kommunikationsmaßnahmen wie dem eigenen Logo, einer Pressemitteilung oder einem Instagram-Post – Agenturen stellen hier gut trainierte Teams bereit, die auf eine ganze Reihe von Dingen achten: Stimmt die Qualität der Maßnahmen, ist der Auftritt konsistent, wird die richtige Zielgruppe angesprochen, hebt sich die Firma genug vom Wettbewerb ab.

Erfahrene Agenturteams …

  • Sind vielseitig aufgestellt und können eine große Bandbreite an Kommunikationsmaßnahmen umsetzen
  • Bilden sich auf ihren Spezialgebieten weiter und lassen ihr Wissen fortlaufend in die Projekte ihrer Kunden einfließen
  • Unterstützen und beraten Marketingverantwortliche von Unternehmen
  • Bieten den „Blick von außen“ auf bisherige Kommunikationsmaßnahmen

Ist die Agentur eine Konkurrenz für das interne Marketing?

Dazu Nora Körner: „Das glaube ich nicht. Wir werden eher als fachliches Backup und ergänzende Partner wahrgenommen. Angestellte Marketingverantwortliche müssen – viel tiefer als Externe – in den eigenen Fachbereich eintauchen. Sie sind intensiv mit den strategischen und praktischen Aufgaben rund um ihr Unternehmen befasst. Kommen spontan weitere Projekte hinzu, geraten sie schnell an ihre Grenzen. Dann schätzen es die Marketingverantwortlichen, auf fachliche Unterstützung wie uns zurückgreifen zu können. Sie brauchen meist schnellen und unkomplizierten Beistand: Wir arbeiten uns zeitnah in komplexe Themen ein, liefern rasche Ergebnisse und stärken so das interne Marketing. Auch bei strategischen Prozessen kann der zusätzliche, externe Blick häufig guten Input liefern.“

Das gemeinsame Ziel im Blick

Erfolgreiches Marketing ist ein kreativer Prozess, kein starrer Zustand. Es ist ein gemeinsames Lernen, Wachsen und Optimieren – kein Fertigprodukt aus dem Regal. Deswegen ist es normal, dass nicht immer alle Involvierten auf Anhieb einer Meinung sind. Hier kommt es auf eine enge Abstimmung und konstruktive und zielgerichtete Gespräche an. Die gute Kommunikation zwischen Unternehmen und Agentur ist somit selbst der erste Erfolgsfaktor für vielversprechende Marketingmaßnahmen.

So gelingt die Zusammenarbeit von Marketingagentur und Unternehmen

  • Offene Kommunikation, gemeinsame „Sprache“
  • Transparente, einvernehmliche Zielsetzung
  • Klare Zeit- und Budgetplanung
  • Eindeutige Zuständigkeiten
  • Feste Verantwortliche und AnsprechpartnerInnen
  • Erreichbarkeit, Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit

Sie wollen über Kommunikation reden?

Ob projektbezogen oder langfristig, Marketingagenturen bieten ihren KollegInnen aus den Unternehmen oft nützliche Unterstützung. Möchten Sie mehr zum erfolgreichen Miteinander von Agentur und Unternehmen erfahren, dann wenden Sie sich gern an PR Consultant Nora Körner: +49 351 43755 12 oder auch: koerner@abg-partner.de

Share on

There are no comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Start typing and press Enter to search

Shopping Cart