Sieben Fragen zur Kommunikation

An: Kerstin Valet, CRIF GmbH

An dieser Stelle schauen wir regelmäßig über den eigenen Tellerrand und lassen andere Profis aus dem Kommunikationsbereich zu Wort kommen. Diesmal hat Kerstin Valet auf unsere Fragen geantwortet. Sie ist Head of Marketing and Communications bei CRIF, einem Technologiedienstleister und führenden Anbieter von Kredit- und Bonitätsinformationen. Von Kerstin Valet erfahren wir, wie wichtig die interne Kommunikation gerade bei neuen Herausforderung ist und weshalb auch kleine Erfolge im Team gefeiert werden sollten. Zudem lernen wir ein Morgenprogramm kennen, das fit für den Tag in der Kommunikation macht. Viel Spaß beim Lesen!

1. Beschreiben Sie Ihre Tätigkeit bitte in drei Sätzen.

Ich leite das Team Marketing and Communications für CRIF Deutschland. Damit verantworte ich die strategischen und operativen Tätigkeiten in diesem Bereich über alle Industries und Business Units hinweg, die wir mit unseren Lösungen unterstützen. Schwerpunkte meiner Tätigkeit sind Branding und Positioning, interne Kommunikation inklusive Strategiekommunikation, Sales Enablement, Marketing Automation und Lead Generation.

2. Wann macht Ihnen die Arbeit den meisten Spaß?

Wenn wir im Team ein Projekt erfolgreich abschließen und gemeinsam feiern können. Diese Momente nehmen wir uns ganz bewusst, unabhängig davon, wie klein oder groß das Projekt war. Für mich ist es sehr wichtig, Erfolge sichtbar zu machen und die damit verbundene Wertschätzung zu zeigen. Dafür geht mein Team auch mal die Extrameile, was für mich nicht selbstverständlich ist.

3. Kaffee oder Kicker: Was sorgt für den täglichen Motivations-Schub?

In der Früh ist es mir wichtig, noch etwas für mich zu tun, bevor der Arbeitstag mit all seinen Herausforderungen losgeht. Ich habe eine kleine Routine an Stretching- und Yogaübungen, die ich immer wieder mal anpasse und die meinen Kreislauf in Schwung bringt. Im Sommer, wenn es schon früh hell wird, schaffe ich es auch manchmal vor der Arbeit noch ins Fitness-Studio.

4. Mit welcher Strategie gehen Sie an neue Herausforderungen?

Bei einem neuen Projekt ist es für mich wichtig, dieses in Zwischenziele zu strukturieren. Damit schaffe ich für alle Beteiligten die Transparenz, wer für was, bis wann verantwortlich ist. Dabei ist klare und kontinuierliche Kommunikation nach innen ein entscheidender Faktor, um alle Beteiligten an Bord zu holen und zu behalten.

5. Wofür holen Sie externe Partner an Bord?

Mein Team besteht aus echten Marketingallroundern und Kommunikationsprofis. Daher können wir viele Tätigkeiten inhouse abdecken. Bei Bedarf ziehen wir dann externe Spezialisten heran: Das können Copywriter für den Bereich Content Marketing sein, externe PR-Berater für die (Krisen-)Kommunikation oder eine performance-orientierte Online-Marketing-Agentur für entsprechende Produkt- oder Positionierungskampagnen. Genauso ist es wichtig, die Kontinuität bei Peaks oder Ausfällen sicherzustellen – und auch in solchen Fällen können wir uns auf unsere Partner verlassen.

6. Auf welches Projekt sind Sie heute besonders stolz?

Letztes Jahr haben wir unseren Unternehmensnamen von CRIFBÜRGEL zu CRIF geändert und gleichzeitig unsere Positionierung geschärft. Besonders stolz bin ich darauf, dass es uns gelungen ist, die komplette Organisation bei diesem Projekt mitzunehmen und klarzumachen, dass wir eine erfolgreiche Durchführung und Umsetzung nur mit dem Beitrag jeder und jedes Einzelnen schaffen werden.

7. Aus welchem Fehler haben Sie besonders viel gelernt?

Als ich 2018 die Möglichkeit bekommen hatte, von CRIF Österreich zu CRIF Deutschland zu wechseln, konnte ich sehr viel im Bereich Leadership lernen. Nach nur einem Mitarbeiter in Österreich, war für mich schnell klar, dass ich mein Führungsverhalten bei einem Team aus sechs und jetzt mittlerweile neun Personen viel individueller anpassen muss, damit wir gemeinsam zum Ziel kommen. Trotz der gleichen Sprache gibt es dabei auch kulturelle Unterschiede zu beachten. Dabei möchte ich betonen, dass es mir mein Team sehr leicht gemacht hat, hier in Hamburg gut anzukommen.

Vielen Dank für diesen Einblick in Ihre Arbeit!

Sie haben selbst viel erlebt …

erzählen Sie uns davon! Die Bereiche Marketing und Kommunikation stecken voller Geschichten, Erfahrungen und Erkenntnisse. Wir freuen uns, wenn auch Sie Ihre persönlichen Geschichten aus dem Business mit uns teilen möchten. Melden Sie sich gleich bei Ilka Stiegler, um an unserer kleinen Interview-Reihe teilzunehmen: stiegler@abg-partner.de oder 0351 437 55 11. Gern erzählt Ihnen unsere Expertin auch mehr über uns und unsere Arbeit.

Share on

There are no comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Start typing and press Enter to search

Shopping Cart