Sieben Fragen an …

Nicole Karbstein, Geschäftsführerin Mühle GmbH Eventmanagement

Als treue Leserinnen und Leser kennen Sie es bereits: Hier stellen wir regelmäßig unsere sieben Fragen an Kommunikationsprofis mittelständischer Unternehmen oder Agenturpartner. Heute soll eine Marketingexpertin aus der Eventbranche zu Wort kommen: Nicole Karbstein von Mühle Eventmanagement aus Dresden. Warum sie sich manchmal von der Bürostuhlakrobatin zum Schwan und zum Luchs verwandelt und wie sie einmal das größte Segelschiff der Welt organisierte, lesen Sie hier. Viel Spaß!

1. Beschreiben Sie Ihre Tätigkeit bitte in drei Sätzen.

Ich bin Bürostuhlakrobatin und Feuerlöscher … besser bekannt als Eventmanagerin! Wir planen und organisieren Firmenveranstaltungen, vor allem Team-Events zur Mitarbeitermotivation und –bindung, und führen diese sowohl offline als auch online durch.  
Fetzige Online-Events für Teams, Jubiläen und Weihnachtsfeiern sind gerade jetzt ein großes Thema bei uns.

2. Wann macht Ihnen die Arbeit den meisten Spaß?

Ich liebe die Abwechslung. Einerseits den Wechsel zwischen Büroarbeit und den Events draußen beim Kunden, andererseits die verschiedenen Arbeitgeber: Vom Automobilunternehmen bis zum Zahnarzt ist alles dabei. Vor allem aber liebe ich die abwechslungsreichen Veranstaltungsformate: Mal organisieren wir eine elegante Gala, mal eine fetzige Tanzparty, dann wieder eine Sportveranstaltung für ein Team von 19 bis 65 Jahren oder eine Tagung – egal ob für fünf oder 500 Teilnehmer –, ganz klassisch oder ausgefallen, beispielsweise mit Unterwasserwelt-Thema.

3. Kaffee oder Kicker: Was sorgt für den täglichen Motivations-Schub?

Den ersten Kaffee gibt es jeden Morgen auf Knopfdruck. Ohne den verlasse ich (fast) nie das Haus! Dann folgen Tee und Wasser oder erneut Kaffee, wenn es – wie häufig üblich – bis spät in den Abend hinein geht. Zur Entspannung und als Inspirationspause fahre ich liebend gern an die Ostsee. Dort kann ich richtig abschalten und neue Energie tanken.

4. Mit welcher Strategie gehen Sie an neue Herausforderungen?

Alle Punkte priorisieren, dann strukturiert abarbeiten und immer die Ruhe bewahren. Als Eventmanagerin fühle ich mich oft ein wenig wie ein Schwan. Es geht darum, nach außen hin absolute Ruhe auszustrahlen, und gleichzeitig unter Wasser kräftig zu strampeln, damit alles perfekt läuft.

5. Wofür holen Sie sich externe Partner an Bord?

Für (fast) alles! Ich bin Eventmanagerin und kein Koch, Florist oder Techniker – und singen kann ich auch nicht. Meine Stärke liegt in der Zusammenführung und der Koordination vieler Gewerke. In unserem breiten Netzwerk haben wir zuverlässige Leistungspartner, mit denen ich immer wieder gern zusammenarbeite, weil sie ihren Job von der Pike auf beherrschen.

6. Auf welches Projekt sind Sie heute besonders stolz?

Ein Dresdner Unternehmen wollte ein Event mit über 200 Teilnehmern auf einem Segelschiff feiern, doch es gab partout keine Schiffe, die groß genug und verfügbar waren. Endlich, nach stundenlanger Recherche, haben wir das größte noch aktive Segelschiff der Welt gefunden und aus Russland kommen lassen. Das war wirklich aufregend und ein absoluter Hingucker, als der Vier-Master mit vollen Segeln in den Hafen von Warnemünde einlief.

7. Aus welchem Fehler haben Sie besonders viel gelernt?

Ein Firmenkunde hat an seine Mitarbeiter, Kunden, Leistungspartner, Freunde und Bekannte Einladungen für seine Veranstaltung verschickt, ohne uns noch einmal Korrektur lesen zu lassen. Das ist durchaus legitim. Einziges Problem: Wir als Agentur hatten ein anderes Auftragsdatum vom Kunden kommuniziert bekommen und alle Gewerke genau einen Tag später eingeplant. Die Folge: ein Herzinfarkt-Moment. Wir waren sehr stolz, dass wir trotzdem alles blitzschnell umorganisieren konnten, sodass das Event ohne Einschränkungen wie geplant (nur eben einen Tag früher) realisiert werden konnte.
Das heißt für uns: Enge Abstimmungen, mehrfache Kontrollen, genau hinhören und wie ein Luchs darauf achten, dass alle miteinander sprechen und auf dem gleichen Stand sind – das ist das A und O eines erfolgreichen Events. Selbst wenn es dadurch auch mal länger dauert. Es lohnt sich. Und gehört zu unserem Job.

Vielen Dank für das Interview!

Auch Sie, liebe Lesende, fühlen sich im Marketing pudelwohl?

Dann stellen Sie sich doch selbst einmal unseren sieben Fragen. Ihre Ansprechpartnerin Ilka Stiegler erklärt Ihnen gern die Details. Auch bei Fragen zu ABG Marketing und unseren Leistungen steht sie Ihnen jederzeit Rede und Antwort. Melden Sie sich einfach unter: stiegler@abg-partner.de oder 0351 437 55 11

Teilen auf

Bisher keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Start typing and press Enter to search

Shopping Cart