Mitarbeiterevents: Spaß ist immer Teil der Arbeit

Wer träumt nicht von solchen Mitarbeitern: Angestellte, die begeistert von ihrem Job erzählen, die den Laden mit Freundlichkeit, Ausdauer und persönlichem Einsatz rocken. Menschen, deren besondere Verbundenheit mit dem Unternehmen jeder spürt – egal, ob Kollege oder Kunde. Der Vorteil von Mitarbeitern, die sich mit Geschäftssinn, Feuereifer und Herz für ihren Job einsetzen ist klar: Aufträge werden vorbildlich erledigt und Kunden sowie neue Interessenten fühlen sich ernstgenommen und gut behandelt. Zufriedenheit und Sympathie bindet sie an das Unternehmen. Womöglich sorgen sie als Bestandskunden später für Folgeaufträge und empfehlen die Firma weiter.

Mitarbeiterevents als Motivationsanreiz

Klar, eine solch idealisierte Motivation für den Job bringen die wenigsten Angestellten per se mit. Doch eine abwechslungsreiche Tätigkeit, faire Entlohnung sowie eine offene Unternehmenskommunikation tragen viel zur Zufriedenheit der Mitarbeiter bei. Daneben gibt es weitere Möglichkeiten, Mitarbeitende und potenzielle Bewerber für ein Unternehmen zu begeistern. Die Motivationsforschung unterscheidet dabei zwischen der sogenannten extrinsischen und intrinsischen Motivation. Extrinsische Motivation entsteht durch externe Faktoren, zum Beispiel durch eine Gehaltserhöhung oder eine Provision. Intrinsische Motivation hingegen bildet sich im Inneren: ein Gefühl der Zugehörigkeit und des Gebrauchtwerdens, Sympathie für die Kollegen oder Spaß bei der Arbeit. Ja, auch Freude ist im Geschäftsalltag eine nicht zu vernachlässigende Komponente, Stichwort: gemeinsame Events.

Mitarbeiterevents – einfache Maßnahme, große Wirkung

Mitarbeiterevents sind eine relativ einfache, aber äußert effektive Maßnahme, um Motivation bei Mitarbeitern zu erzeugen, Begeisterung zu entfachen. Events formen nicht nur das Team, verbessern die Zusammenarbeit oder begleiten Veränderungsprozesse. Solche Veranstaltungen können, wenn sie geschickt nach außen kommuniziert werden, auch helfen, die Arbeitgebermarke zu entwickeln, das Image des Unternehmens zu verbessern und Angestellte zu Markenbotschaftern zu machen. Die bekanntesten Arten von Mitarbeiterevents sind neben Teambuildings auch Motivationsworkshops sowie Incentive-Reisen oder Kick-off-Meetings.

Alle Mitarbeiter im selben Boot

 „Zu teuer“, „zu aufwändig“, „keine Zeit“ – die Liste der Vorbehalte gegen Mitarbeiterevents ließe sich beliebig fortsetzen. Wer als Unternehmer die Ansicht vertritt, für den Zusammenhalt der Kollegen reiche das einmal jährlich stattfindende Abendessen zur Betriebsweihnachtsfeier, verschenkt Chancen. Lässt sich das Management hingegen auf regelmäßige Events ein, sind Szenen wie die folgende sicher keine Seltenheit: Ein Geschäftsführer hat seine Angestellten zu einem Ausflug mit anschließendem Abendessen eingeladen. Der Tag startet mit einer Rafting-Tour, dazu werden die Mitarbeitenden in Teams eingeteilt. Plötzlich sitzt der Kollege aus dem Vertrieb mit der Buchhalterin, die er eigentlich überhaupt nicht mag, in einem Boot. Gemeinsam gegen die Strömung anzukämpfen, sich anzustrengen, das gleiche Ziel vor Augen zu haben, zusammen heil ankommen zu wollen, Spaß zu haben – auf einmal sind alle Vorbehalte verschwunden, der Vertriebler fühlt sich plötzlich wohl und verbunden mit seiner Buchhaltungskollegin.

Teamgeist durch Mitarbeiterevents entfacht

Nach dem Rafting geht es zum gemeinsamen Essen. Der Vertriebsmitarbeiter nimmt den Platz neben der bisher für unsympathisch gehaltenen Kollegin ein und beginnt ein angeregtes Gespräch mit ihr. Später richtet der Geschäftsführer dankende Worte an ihn und die Belegschaft: Das Unternehmensziel wurde nicht nur erreicht, sondern übertroffen. Der Vertriebler wird von allen Kollegen besonders gelobt, auch die mittlerweile doch sehr sympathische Buchhaltungskollegin gratuliert ihm. Im Anschluss wird die Tanzfläche unsicher gemacht und die Mitarbeiter sind nicht mehr länger nur Kollegen, sondern rocken den Abend und haben gemeinsam einfach nur Spaß. Aus bloßen Angestellten wird ein Team, werden vielleicht sogar Freunde.

Spaß als strategisches Werkzeug?

Der Bootsausflug sollte die Belegschaft natürlich nicht einfach nur mit frischer Luft versorgen. Mindestens drei Fliegen hat der strategisch denkende Geschäftsführer an diesem Tag mit einer Klappe geschlagen: den Teamgeist weiter gestärkt, das bisher auf Ablehnung basierende Verhältnis von Vertrieb und Buchhaltung entspannt und den Vertriebsmitarbeiter zu weiteren Höchstleistungen angespornt. Und obwohl der Spaß immer im Vordergrund stand, wurde fast wie nebenbei das Band zwischen den Kollegen gestärkt und die Beziehung der Mannschaft zum Unternehmen vertieft.

Sie wollen mehr Zufriedenheit in Ihrem Unternehmen?

Super! Doch wie schaffen Sie es, dass Ihre Angestellten wirklich zu einem Team werden? Welches Event nimmt alle mit und verbindet Freude und Heiterkeit mit unternehmerischen Interessen? Wenn Sie menschenkundige Beratung, clevere Idee fürs Teambuilding und außergewöhnliche Veranstaltungsorte suchen, dann melden Sie sich gern bei uns. Ihre persönliche Ansprechpartnerin Nora Körner freut sich auf Sie: 0351 437 55 12 oder koerner@abg-partner.de

Teilen auf

Bisher keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Start typing and press Enter to search

Shopping Cart