Verkauf und Zielgruppenansprache über Instagram verbessern – Teil III unserer Serie

In den beiden ersten Teilen unserer Serie zum sozialen Netzwerk Instagram haben Sie bereits einiges über die Basics und speziellen Funktionen erfahren. Nun wollen wir noch ein Stück tiefer gehen: Diesmal schauen wir uns an, wie Verkauf und Zielgruppenansprache über Instagram verstärkt werden können. Steigen wir gleich ein.

Verkauf und Zielgruppenansprache über Instagram: Tagging für Unternehmen

Für Unternehmen gibt es eine Einkaufsfunktion auf Instagram. Dabei können durch sogenanntes Product Tagging Produkte auf Bildern oder Videos und in Storys markiert werden – ganz ähnlich wie auch Personen. Es ist möglich, bis zu fünf Produkte pro Bild oder bis zu zwanzig pro Karussell zu taggen. Karussells sind übrigens Posts, die aus mehreren scrollenden Bildern bestehen. Durch einmaliges Antippen oder -klicken der Taggings können sich Nutzer schnell über Preise und Produktdetails informieren. Durch ein zweites Antippen lässt sich zudem eine andere Instagram-Seite aufrufen. Sie kann Nutzern zusätzliche Bilder und Informationen wie einem Link zum Produkt im Online-Shop des Unternehmens bieten.

Verkauf und Zielgruppenansprache über Instagram: Einkaufstasche und Promotions

Beiträge mit getaggten Produkten sind mit einer Einkaufstasche gekennzeichnet. Darüber hinaus können Unternehmen einen Shop-Reiter in ihrem Profil einbauen, über den sich Nutzer Produkte des Unternehmens inklusive Produktdetails gebündelt anzeigen lassen können. Dazu müssen die Produkte jedoch zuvor mit Instagram Shopping verknüpft, getagged, werden.

Für Unternehmen kann auch das Erstellen von Promotions auf Instagram interessant sein. Mit solchen Werbeanzeigen können die Bekanntheit bei den Nutzern, der Traffic auf der eigenen Homepage und die Anzahl potenzieller Neukunden gesteigert werden. Denn über Promotions ist der eigene Online-Shop oder die Firmen-Website direkt verlinkbar. Damit User Werbeanzeigen und reguläre Posts auf einen Blick auseinanderhalten können, sind Promotions jedoch immer als „gesponsert“ gekennzeichnet.

Diese Optionen bietet Instagram in Sachen Promotions

  • Story Ads: Anzeigen werden Nutzern während des Anschauens von Instagram Storys zwischendrin ausgespielt.
  • Photo Ads: Ein Promotion-Bild mit Caption (Bildunterschrift) wird wie ein regulärer Beitrag im News Feed angezeigt.
  • Video Ads: Videos mit einer Länge von bis zu 120 Sekunden werden im News Feed präsentiert.
  • Carousel Ads: Mehrere Fotos oder Videos werden jeweils gebündelt im News Feed ausgespielt.
  • Collection Ads: Ein oder mehrere Bilder oder Videos werden mit Produkt-Markierungen kombiniert. Durch Anklicken gelangen die Nutzer direkt zu einer Produktseite.

Die direkte Interaktion mit den Zielgruppen

Auch um mit der Zielgruppe und den eigenen Followern zu interagieren, bietet Instagram verschiedene Möglichkeiten. Die einfachste Option: Nutzer können auf Beiträge, die ihnen gefallen mit Likes reagieren und sie kommentieren. So simpel und wohlbekannt das klingen mag, sollten Unternehmen dennoch schnellst- und bestmöglich auf Kommentare eingehen. Insbesondere Fragen beantwortet man lieber zeitnah, freundlich und verständlich. So lässt sich ein guter Dialog mit Nutzern und im Idealfall eine interessierte und treue Community aufbauen. Auch private Direktnachrichten können bei Instagram verschickt und beantwortet werden. Hinterlegen Unternehmen eine E-Mail-Adresse und Telefonnummer, können Kunden das Unternehmen über entsprechende Buttons oben im Profil so ebenfalls kontaktieren.

 So werden Nutzer selbst aktiv

Eine Möglichkeit, um mit seiner Zielgruppe zu interagieren und die Reichweite und Sichtbarkeit des Unternehmens auf der Plattform zu erhöhen, sind sogenannte Instagram-Kampagnen. Dafür gibt es drei Möglichkeiten:

  1. Nutzer werden aufgefordert, Fotos zu einem Thema oder Produkt unter einem bestimmten Hashtag zu veröffentlichen.
  2. Sie werden angehalten, andere Nutzer zu markieren – beispielsweise unter einem Posting des Unternehmens.
  3. Oder User werden aufgerufen, den Unternehmensaccount zu liken.

Um die Nutzer zu animieren, wird häufig ein Gewinn verlost oder es wird angekündigt, die besten Beiträge beispielsweise auf der Unternehmenswebsite zu veröffentlichen. Posten zufriedene Kunden Bilder zum Unternehmen oder dessen Produkten, nutzt solcher „User generated Content“ auch dem Ruf des Unternehmens. Solche Postings können dann im eigenen Feed oder der Story geteilt und als Referenzen genutzt werden.

Sie sind schon auf Instagram

… aber Ihr Account dümpelt seit geraumer Zeit eher so lala vor sich hin? Gern beraten wir Sie zu den Möglichkeiten des Netzwerkes und helfen, Ihren Auftritt zu pushen. Natürlich unterstützen wir Sie auch generell in Ihrer Social-Media-Offensive. Melden Sie sich gleich bei Ihrer Ansprechpartnerin Ilka Stiegler: 0351 437 55 11 oder stiegler@abg-partner.de

Teilen auf

Bisher keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Start typing and press Enter to search

Shopping Cart