Kommunikationsprofis erzählen

Diesmal: Fabian Hoppe, Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bei den Nordostchemie-Verbänden

Wir lassen in unserem Blog regelmäßig Kommunikationsprofis mittelständischer Unternehmen oder Agenturpartner zu Wort kommen. In kurzen, direkten Interviews wollen wir ergründen, was die Menschen hinter dem Marketing ausmacht. Dazu fragen wir nach ihrem Alltag, ihren Lösungsansätzen, den
schönsten Erfolgen und lehrreichsten Fehlern. Diesmal stand uns Fabian Hoppe von den Nordostchemie-Verbänden aus Berlin Rede und Antwort. Los geht‘s!

1. Beschreibe deine Tätigkeit bitte in drei Sätzen.

Ich bin für die strategische Ausrichtung und Umsetzung der Pressearbeit unserer Verbände verantwortlich. Neben der Erstellung zielgruppengerechter Inhalte pflege ich enge Kontakte zu Journalisten, um unsere Botschaften zu kommunizieren. Hinzu kommen Themen zu den unterschiedlichen Aktivitäten unserer Mitgliedsunternehmen, die teils ebenfalls über unsere Kanäle laufen.

2. Wann macht dir die Arbeit den meisten Spaß?

Wenn ich sehe, dass sich die Mühe bei langfristigen und manchmal auch sehr nervenaufreibenden Projekten gelohnt hat. Zudem macht mir die Arbeit im Team – sei es mit Kollegen oder Externen – unheimlich Spaß, wenn wir gemeinsam neue Ideen entwickeln.

3. Kaffee oder Kicker: Was sorgt für den täglichen Motivations-Schub?

Beides! Der Kaffee ist meine Motivation, um morgens aus dem Bett zu kommen – das hilft ungemein bei den momentan oftmals zu kurzen Nächten wegen unserer Kinder. Und Kicker als Belohnung für einen produktiven Arbeitstag.

4. Mit welcher Strategie gehst du an neue Herausforderungen?

Das kommt ganz auf die Herausforderung an: Vom umfangreichen Konzept bis hin zum Gleich-mit-spontanen-Ideen-Loslegen.

5. Wofür holst du dir externe Partner an Bord?

Wenn ich an Kapazitätsgrenzen stoße oder Projekte bearbeite, bei denen ich Spezialisten brauche – zum Beispiel Videodrehs.

6. Auf welches Projekt bist du heute besonders stolz?

In meiner jetzigen Position: auf den Aufbau unseres noch recht jungen Instagram-Kanals. Im Privaten vor allem darauf, wie wir Familie und Beruf unter einen Hut bringen.

7. Aus welchem Fehler hast du besonders viel gelernt?

Dass ich oftmals weitergearbeitet habe, obwohl mein Kopf eigentlich längst leer war. An diesem Punkt mache ich heute Feierabend und starte am nächsten Tag mit klarem Kopf.

Und jetzt Sie?

Möchten Sie auch gern einmal aus Ihrem Alltag als Kommunikations-Spezialist berichten. Oder sind Sie eher auf unsere Leistungen neugierig? In beiden Fällen freut sich unsere Ansprechpartnerin Ilka Stiegler auf Ihre Anfrage: stiegler@abg-partner.de oder 0351 437 55 11

Teilen auf

Bisher keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Start typing and press Enter to search

Shopping Cart