B2B-Marketingtrends 2021

Welche Marketingtrends spielen in den kommenden Monaten eine Rolle? Was wird unverzichtbar, was ist nice to have und was kann getrost ignoriert werden? Am Anfang eines Jahres stellen sich Marketing- und Kommunikationsprofis stets die gleichen Fragen. Schließlich ist es für die strategische Planung entscheidend, zu wissen, worauf die Zielgruppe in absehbarer Zeit so richtig anspringen wird. Hier wollen wir deshalb eine Prognose über die voraussichtlichen B2B-Marketingtrends 2021 wagen.

B2B-Marketingtrends 2021 – flexibel und digital

Flexibilität darf 2021 in keinem Unternehmen fehlen. In der fortwährenden Krisenlage ist es unverzichtbar, schnell auf Veränderungen zu reagieren und sich an neue Gegebenheiten anzupassen. Dazu zählt definitiv auch das „Ja“ zu neuen Digitalisierungsmöglichkeiten. Digitale Tools stellen eine immer bedeutendere Basis für die Unternehmenskommunikation dar – dieser Trend wird sich fortsetzten und wohl noch verstärken.

Content bleibt Konsens – B2B-Marketingtrends 2021

Content ist und bleibt weiterhin einer der bedeutendsten Bestandteile des Marketings – sowohl im B2B- als auch im B2C-Bereich. Die veröffentlichten Inhalte sollen den KundInnen einen Mehrwert bieten, daran hat sich nichts geändert. Was dieses Jahr aber noch höher im Kurs stehen wird, ist der aktive Austausch. Digitale Kommunikation ist keine Einbahnstraße. Durch Corona ist die Bedeutung von Onlineformaten und Tools noch einmal gestiegen – oft sind sie die einzige Möglichkeit, miteinander in Kontakt und ins Gespräch zu kommen. Deshalb sollten die Kommunikationspartner und -partnerinnen fleißig angesprochen und einbezogen werden. Zum Beispiel über:

  • Blogtexte auf der Webseite,
  • Social-Media-Postings,
  • Meinungsumfragen,
  • Gewinnspiele und andere Aktionen.

Nicht ohne Grund – Purpose als B2B-Marketingtrend 2021

Gehaltvolle, interessante Inhalte sprechen oft für sich. Doch auch das Unternehmen hinter den Veröffentlichungen rückt mehr und mehr in den Fokus: Wofür steht es? Welche Überzeugungen vertritt es? Worin sieht das Unternehmen den Zweck seines Handelns? Purpose heißt hier das Zauberwort. InteressentInnen möchten nicht nur mit praktischen und zuverlässigen Produkten und Leistungen versorgt werden – sie wollen immer mehr auch wissen, wo diese herkommen, auf welche Werte sich ein Unternehmen stützt. Vor dem Hintergrund aktueller Krisen wie der Corona-Pandemie wird es in Zukunft immer wichtiger, den Beitrag einer Firma für die Gesellschaft zu zeigen.

B2B-Marketingtrends 2021 – die (Um-)Welt im Blick 

Nachhaltigkeit ist natürlich längst kein Neuling unter den Trends mehr. Viele Unternehmen positionieren sich bereits zu Umweltthemen und sozialen Fragen wie Arbeitsbedingungen – Stichworte: Fairtrade, nachhaltiger Anbau, Regionalität. Mehr und mehr Kunden fordern verantwortungsvolles Handeln und eine transparente Kommunikation diesbezüglich. Eine Capgemini-Studie bestätigt, dass sich Umweltaspekte immer fester in den Köpfen der KundInnen verankern: 79 Prozent der Befragten geben an, beim Einkaufen auf soziale und ökologische Verantwortung zu achten. Dabei zieht knapp die Hälfte einen Markenwechsel in Betracht, wenn ihre Ansprüche vom derzeitig präferierten Anbieter nicht erfüllt werden.

Vielfalt auf allen Ebenen – B2B-Marketingtrends 2021

Niemand fühlt sich gern außen vor gelassen. Auch nicht im Marketing. Wer als Unternehmen heutzutage nicht auf die Vielfalt der Menschen in Aussehen, Herkunft, Geschlecht oder Persönlichkeit eingeht, kann schnell potenzielle KundInnen verlieren. Zu einseitige Darstellungen können dazu führen, dass sich Teile der Zielgruppe von Kommunikationsmaßnahmen nicht angesprochen fühlen. Das gilt nicht nur für visuelle Marketingmittel, sondern vor allem auch für Sprache. Im B2B-Bereich werden gendergerechte Formen deshalb wohl noch stärker Einzug halten.

SEO-Trends in 2021

Marketing ist meist nur so gut, wie die dahinterstehende Technik. Deshalb geht die SEO-Anpassung an die Sprachsuche in die nächste Runde – ein weiterer Beweis für die zunehmende Mobilnutzung. Mündlich wird nach anderen Stichwortkombinationen gesucht, als für eingetippte Suchanfragen. Das gilt es, bei der Texterstellung und Optimierung zu beachten. Apropos SEO: Auch die Bildersuche befindet sich auf dem Vormarsch. Um an dieser Stelle ebenfalls als relevant zu erscheinen, sollte jedes Bild mit einer entsprechenden Beschreibung versehen werden.

Der Chatbot als Erklärbär

Wir haben uns in einem Beitrag bereits damit beschäftigt, was künstliche Intelligenz im Marketing leisten kann. Vor allem Chatbots sind eine gute Ergänzung zum bestehenden Kundenservice: Das Beantworten weniger komplexer Fragen der InteressentInnen kann damit zunehmend automatisiert werden. MarketerInnen und VertrieblerInnen wird hier in Zukunft sicher noch einiges erwarten.

Was das Jahr auch bringt – wir sind für Sie da!

Schlussendlich lässt sich natürlich nie mit 100-prozentiger Sicherheit sagen, was das neue Jahr für die Marketingwelt bereithält. Auch, welchen Trend ein Unternehmen letztlich aufgreift und welcher nicht zum Betrieb passt, muss individuell betrachtet werden. Dafür stehen wir Ihnen gern mit Rat und Tat zur Seite. Bei konkreten Umsetzungswünschen – vom Social-Media-Marketing bis zur klassischen Pressearbeit – unterstützen wir Sie ebenfalls gern. Melden Sie sich einfach bei Ilka Stiegler unter 0351 437 55 11 oder stiegler@abg-partner.de

Share on

2 Comments

  • Avatar

    Danke für den interessanten Beitrag für die Trends, auch im SEO-Bereich, im Jahr 2021. Gerne mehr!

    Antworten
    • Melanie Rausch

      Vielen Dank für das tolle Feedback. Jeden Freitag gibt es auf unserem Blog neue spannende Artikel zu lesen.

      Liebe Grüße aus dem verschneiten Office in Dresden.

      Melanie Rausch
      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Start typing and press Enter to search

Shopping Cart